Die Zeitschrift Militärtechnischer Bote verwendet den fortgeschrittenen Service der elektonischen Redaktion - ASEESTANT

24. 07. 2012

Seit dem 24. 07. 2012 verwendet die Zeitschrift Militärtechnischer Bote den neuen Service für die Online-Redaktion mit dem Namen ASEESTANT, den das ZEAW (Zentrum für die Evaluation in der Ausbildung und Wissenschaft) entwickelt hat. ASEESTANT ist ein Bestandteil des internationalen Systems SEESAME, das sowohl für einheimische Zeitschriften, als auch für die Zeitschriften der südosteuropäischen Länder bestimmt ist. Es basiert auf der Erfahrung des ZEAW mit 26 einheimischen Zeitschriften, die sich seit dem Jahre 2011 dem Programm der elektronischen Redaktion angeschlossen haben.

Das neue System stellt einen wichtigen Fortschritt dar, insbesondere in Hinsicht der Sicherstellung der Qualität der Artikel.

Neben den Funktionalitäten, die im Rahmen der elektronischen Redaktion entwickelt, überprüft und modernisiert wurden, umfasst ASEESTANT auch die neuentwickelten Funktionalitäten:

  • halbautomatische Formatierung der Referenzen im Einklang mit dem gewählten Zitatstil (RefFormatter), 
  • automatische Prüfung der Abstimmung der Zitate im Text der Arbeit und in der Referenzverzeichnis (CiteMatcher),
  • Benutzung des Service für die Korrektur der Arbeiten in der englischen Sprache (EdService).

ASEESTANT hat ebenfalls eine völlig neue einfachere und überschaubare graphische Schnittstelle. 
 

Druckversion


A+ A-

Schnellsuche

Letzte Meldungen

Links

Folgen Sie uns